Maikis-Bahnwelt

Die D.A.CH.-Hotelzug AG  wurde im Jahre 1991 durch die Deutschen Bundesbahn (DB), der Österreichischen Bundesbahn (ÖBB) und der Schweizerischer Bundesbahn (SBB)  gegründet. Unter dem Markennamen CityNightLine (CNL) belebte die D.A.CH.-Hotelzug AG mit neuem Wagenmaterial und einem attraktiven Erscheinungsbild die Nachtzugwelt.

CNL Ruhesesselwagen Bpm

Die nachtblauen (NCS 7030-R70B) Hotelzüge der CityNightLine AG (CNL) mit Sitz in Zürich war für mich einer der schönsten Nachtzüge die die großen Metropolen in Europa verbunden haben. Die Zügen bestanden aus Schlaf,- Liege,- und Sitzwagen die mit einem Servicewagen bestückt waren. Für Fahrräder und sonstige Gebäcksachen standen auch Fahrradtransportwagen des Typs Dmd 906 in den Zügen zur Verfügung die später durch den Halbgebäckwagen des Typs BDcm 874.1 ersetzt. In den darauf folgenden Jahren wurde das Streckennetz stark erweitert und die Züge bestanden zum größten Teil nur noch aus Flügelzügen die an bestimmten Knotenpunkten getrennt oder zusammen gefügt wurden. Die vom Unternehmen betriebene Zuggattung CityNightLine wurde seit 2010 von der DB AutoZug betrieben, die im September 2013 auf die DB Fernverkehr verschmolzen wurde.

Halbgebäckwagen BDcm 874.1Doppelstockschlafwagen WLABm 171.0

CityNightLine - Ausstattung im Überblick

Die Nachtzüge der D.A.CH-Hotelzug AG Zürich betsehen aus Schlaf-, Liege-, Ruhe- und Speise- oder Servicewagen. Die Schlafwagen WLABm 171 und WLBm 172 sind mit luftgefederten Drehgestellen dich mit Druckluftscheibenbremsen und einer elektropneumatischen Notbremse ausgestattet. Diese Kompination sorgt für eine ruhigen und erschütterungsfreie Nachtruhe.

CityNightLine - Schlafwagen

Die Grundrisse der beiden Gattungen sind gleich, jedoch befinden sich beim WLABm 171 neben den Einstiegsraum ein Serviceabteil mit Kaffeemaschine, Microwellenherd, Kühlschrank und Geschirrspüler. Bei dem WLBm 172 ist hier stattdessen ein Zweibettabteil untergebracht. Danach folgt bei den beiden Gattungen ein weiteres Liegeabteil im Zwischenstock. Vom einstöckigen Seitengang können über Treppen die einzelne Abteile erreicht werden. Die A-Abteile besitzen eine Grundfläche von ca. 6,4 qm, die B-Abteile von ca. 3,4 qm. Pro Abteil sin zwei oder drei Betten mit einer Liegefläche von 1.900 x 700 mm übereinander angeordnet. Jedes A-Abteil verfügt über einen Sessel, ein Tisch und eine eigene Nasszelle mit Dusche, Waschbecken und WC. In den B-Abteilen sind nur Waschbecken vorhanden. Eine Einkanal-Klimaanlage sorgt für frische Luft. Versorgt wird sie über die Zugsammelschiene. Im ganzen Wagen befinden sich Kompakt-Leuchtstofflampen. Die Betten sind zusätzlich mit Leselampen ausgestattet. Jedes Abteil besitzt eine Gegensprechanlage zum Serviceabteil. Zusätzlich sind eine Lautsprecheranlage zur Beschallung und eine Videoanlage zur Überwachung des Seitengangs und des Eingangsbereiches.

Schlafwagen WLABm

CityNightLine - Servicewagen

Der Innenraum gliedert sich in vier Bereiche. Im Vorraumbereich am Handbremsende ist eine Rezeption mit Gebäckaufbewahrung untergebracht. Hier befinden sich eine Arbeitsfläche und eine Sitzgelegenheit. Eine Sprechstelle ermöglicht Durchsagen. Es schließ sich ein Bar- und Küchenbereich an. Er ist vom Vorraum und vom Resturant durch Glastüren abgetrennt. In der Mitte des Bereiches befindet sich ein langer, geschwungener Tressen, dahinter liegt die Küche, in der u.a. ein Mikrowellenherd, ein Geschirrspüler, eine Kaffeemaschine, und ein Kühlschrank untergebracht sind. Das Resturant bietet 18 Gästen an sechs Tischen Platz. Die Tische können nach oben geklappt werden. Ein WC und eine Telefonzelle sind ebenfalls im Wagen vorhanden.

CityNightLine - Ruhesesselwagen

Im Fahrgastraum sind 62 Ruhesessel mit besonders hohen, verstellbaren Rückenlehnen, so dass jeder Fahrgast einen möglichst abgeschiedenen Schlafplatz vorfinden. Das Gepäck der Reisenden kann in zwei hohen Gepäckregalen, den Längsgepäckablagen über den Fenstern und in vier Fächern an den Wänden zu den Vorräumen verstaut werden. Die Toiletten und Waschräume wurden aufgearbeitet und dort, wo es nötig war, erneuert. Sie haben nun ein geschlossenes System vom Typ Semlet. Die Dachtanks für das Frischwasser wurden um Warmwasserboiler ergänzt und die Abwassertanks am Untergestell montiert.

CityNightLine - Liegewagen Bvcmz 248

Die Aufteilung der Innenräume blieb bei der Aufarbeitung der Bvcmz 248 unverändert. Sie haben 10 Abteile, die als Vier- oder Sechserabteile gebucht werden können. Die Abteile sind über den Seitengang mit den beiden Einstiegsräumen verbunden. Ein Abteil ist als Frauenabteil ausgewiesen. An beiden Wagenenden sind je eine Toilette und ein Waschraum. An einem Ende sind außerdem ein Serviceabteil und zwei zusäztliche Waschräume eingebaut.

CityNightLine - Liegewagen Bvcmbz 249

Die Bvcmbz 249 bieten den Reisenden außer acht normalen Liegeabteilen mit je sechs Liegen ein behindertengerecht vergrößertes Schlafabteil mit zwei Plätzen und eine ebenfalls geräumigere Toilette. Hier ist der Seitengang breiter, damit Rollstuhlfahrer bequem in die Räume gelangen können. Im Begleitabteil aller Bauarten können ein Sitz und ein Klappsitz zu einer Liege zusammengezogen werden. Außerdem sind hier eine Schreibplatte, ein Kleider- und ein Wäscheschrank untergebracht.

Bestuhlung im Ruhesesselwagen Bpm 875.0Fahrradabteil im Halbgebäckwagen BDcm 874.1
Economy Double Abteil im Doppelstockschlafwagen WLABm 171.0Economy Double Abteil im Doppelstockschlafwagen WLABm 171.0

CityNightLine - Fahrzeugflotte

Hier gibt es mal einen kleine Überblick welche Fahrzeuge diesem Unternehmen zur Verfügung standen.

  • Doppelstockschlafwagen WLABm 171.0
  • Doppelstockschlafwagen WLBm 172.0
  • Servicewagen WRm 131.0
  • Speisewagen WRmz 137.2
  • Ruhesesselwagen Bpm 875.0
  • Halbgebäckwagen BDcm 874.1
  • Liegewagen Bvcmz 248.5
  • Liegewagen Bvcmbz 249.1
  • Schlafwagen Bcvmh
  • Fahrradtransportwagen Dmd 906
Liegewagen Bvcmz 248.5Doppelstockschlafwagen WLABm 171.0